News

Orientierungsveranstaltungen K+S Rämibühl

Coronabedingt müssen die diesjährigen Informationsveranstaltungen für die K+S Unterstufe und fürs K+S Kurzgymnasium abgesagt werden. Ausführliche Informationen über die Ausbildung unserer Schule sowie über die Aufnahmebedingungen finden Sie ab dem 19. Oktober 2020 hier.
Der Besuchstag vom 30. November ist ebenfalls abgesagt.

Wasserspringen: Schweizermeisterschaften 2020

10.10.2020
Anfang Oktober fanden im Hallenbad Zürich Oerlikon die Schweizermeisterschaften der Turmspringer statt. Die K+S Schüler Damian O'Dell (2.Kl.) und Derin Gez (4.Kl.) waren dabei sehr erfolgreich: Derin wurde Vize-Schweizermeister ab den Turm in der Elitekategorie, Damian gewann eine Silber- und eine Bronzemedaille in der Kategorie Jugend, zudem belegte er in der Elitekategorie den guten 4. Rang ab dem 3m Brett.

Golf: 1. Platz bei Junior Tour Event Waldkirch

5.10.2020

Der erst 13-jährige Miles Wennestam (u2) gewinnt den Junior Tour Event in Waldkirch in den Kategorien u16 und u18. Miles Wennestam vom Golfclub Hittnau ging mit Playing Handicap vier ins verkürzte Turnier. Unter anderem mit fünf Birdies blieb er in Waldkirch mit 69 Schlägen zwei unter Par. Damit siegte der Zürcher mit drei Schlägen Reserve in den Kategorien U16 und U18!

Golf: EM in Slowenien

30.9.-3.10.2020
Die erst 17-jährige Margareta Roos (3. Kl.) qualifizierte sich für die Golf-Europameisterschaften der Damen in Ljubljana. Sie hat zwar den Cut nicht geschafft, konnte aber einen Drittel der besten europäischen Spielerinnen hinter sich lassen und wertvolle Erfahrungen auf höchster Ebene sammeln.

Rudern: Silbermedaille an der JEM

26./27.09.2020
An den Junioren-Europameisterschaften in Belgrad (Serbien) zeigte der Schweizer Doppelvierer mit Seraina Fürholz (3. Kl.) eine hervorragende Leistung und gewann die Silbermedaille. Hinter den Favoritinnen aus Rumänien setzten sie sich in einem packenden Rennen gegen das restliche Feld durch und verwiesen Frankreich auf den dritten Rang.

Golf: Junior Tour Event Heidental

Bei den U16-Junioren vom Junior Tour Event Heidental belegt Miles Wennestam (u2) aus Hittnau den 2. Platz. Er brauchte nur fünf Schläge mehr als der Gewinner.

Radsport: Sieg für Lara Liehner

Ende Juli fand in Gränichen (AG) der PROFFIX Swiss Bike Cup satt. Lara Liehner (1.Kl.) dominierte in der U15 Kategorie und gewann mit grossem Vorsprung.

Bächli Swiss Climbing Cup

12.09.2020
Während sich die U12 bis 16 Kategorien an der Speed-Wand massen, ermittelten die älteren Kategorien am Bächli Swiss Climbing Cup in Villeneuve die Schweizermeister im Lead-Klettern. Sowohl Anja Köhler (3.Kl.) als auch Louis Guignard (2.Kl.) verpassten als Vierte das Podest nur ganz knapp. Die ehemaligen K+S Schüler Petra Klingler und Kevin Huser rundeten mit Top 5 Plätzen das gute Resultat der (ehemaligen) K+S Schüler/innen ab.

Prix Rotary 2020

14.09.2020
2018 wurde der Förderpreis «Prix Rotary» ins Leben gerufen. Ausgewählte Preisträgerinnen und Preisträger des kantonalen Solistenwettbewerbes des Verbands Zürcher Musikschulen erhalten die Möglichkeit, ihr Können an einem öffentlichen Konzert zu zeigen. Den diesjährigen Prix Rotary gewinnt Salomé Steinmann (4.Kl.), Deborah Schmid (2.Kl.) gewinnt den Publikumspreis.

Eishockey: Preis für Alessia Baechler

10.9.2020
Die Stadt Illnau-Effretikon zeichnet jährlich spezielle Leistungen von Anwohnern mit einem Preis aus. Die Eishockeyspielerin Alessia Baechler (1. Kl.) wurde für ihre Teilnahme an der Jugendolympiade 2020 in Lausanne geehrt und durfte den mit 2000 Franken dotierten Jugendförderpreis in Empfang nehmen.

Mammuth Youth Climbing Cup

12.09.2020
Mitte September fanden in Villeneuve ein Mammuth Youth Climbing Cup statt, der als Schweizermeisterschaften im Speed-Klettern gewertet wurde. Die K+S Schülerinnen zeigten, dass sie nach der langen Corona-Pause in Form sind: Isabel Müller (Kl. u1) schaffte in der U14 den tollen zweiten Rang, Anina Hilty (1.Kl.) gewann die Bronzemedaille.

Musik: Devrim Özbek mit Erfolg in Berlin

3. September 2020
Devrim Özbek (1. Kl.) gelang ein hervorragender 3. Preis in der Alterskategorie Gruppe II des Young Ludwig Youth Music Wettbewerbes in Berlin. An diesem renommierten Anlass messen sich junge Talente aus der ganzen Welt.

Informationen zum Schulbeginn am Montag, 17. August 2020

Der Unterricht findet ab Montag, 17. August für alle Jahrgänge in Ganzklassen statt. Anders als vor den Sommerferien in den Stundenplänen eingetragen, wurden die Zimmerzuteilungen nochmals deutlich verändert, um die Bewegungen im Schulhaus zu verringern. Hier sind die aktuell gültigen Stundenpläne einzusehen.

Zusätzlich zu den Hygiene- und Abstandsregeln wird eine teilweise Maskenpflicht eingeführt. Die Maskenpflicht gilt für sämtliche Personen, die sich im Gebäude einer Bildungseinrichtung aufhalten und bewegen, aber nicht, wenn die Personen an einem Tisch sitzen, also nicht während des Regelunterrichts. Die wichtigsten Aspekte des Schutzkonzeptes sind hier zusammengefasst und ausgeführt.

Im MNG- und K+S-Schutzkonzept CoVid-19 sind die Schutzmassnahmen zur Umsetzung der Richtlinien von Bund und Kanton festgelegt. Eine Infektion mit Covid-19 eines MNG-Angehörigen oder im selben Haushalt lebenden Familienmitglieds ist dem Sekretariat umgehend zu melden. Wer Anzeichen einer Covid-19-Erkrankung (Halsweh, Husten, Fieber) aufweist, soll zu Hause bleiben.

Beachvolleyball: JSM in Luzern

22./23.08.2020
Gleich mehrere K+S Schüler/innen haben an den Beachvolleyball Schweizermeisterschaften gezeigt, dass sie zu den besten Schweizer Teams ihrer Alterskategorie gehören. In der U15 verpassten Chantal Utzinger (1.Kl.) und Pauline Soerensen (kl: u2) den Einzug ins Halbfinale nur knapp und erreichten den sehr guten 5. Rang. In der U17 kam es im kleinen Final mit dem Aufeinandertreffen der Teams Sindi Mico (2.Kl.)/Krummenacher und Amélie Lengweiler (4.Kl.)/Wirth zu einem internen Duell. Wie schon im Viertelfinal entschied das Sindi für sich und sicherte sich den 3. Rang vor Amélie.
Bei den Jungs gewann Immanuel Zürcher (Matur 2020) mit seinem Partner die Silbermedaille.

Fussball: Malin Gut spielt am Champions-League-Finalturnier

21.08.2020
Kaum hat sich Malin Gut mit dem Maturitätszeugnis Richtung London verabschiedet, um ihren Traum als Profifussballerin zu leben, kommt sie schon zu ihrem ersten Einsatz im Champions-League-Finalturnier. Dass ihr Trainer viel von der jungen Spielerin erwartet, sagt Montemurro an der Medienkonferenz vor dem Viertelfinal gegen PSG: "Wir glauben, Malin kann eine der besten definsiven Mittelfeldspielerinnen Europas werden. Oder gar weltweit." A suivre...

Fussball: NLA Debut für Silvan Wallner

10.08.2020
Schon vor dem Abschluss seiner Schulzeit am K+S Gymnasium kommt Silvan Wallner (5.Kl) zu seinem Debut in der höchsten Schweizer Liga: am 14. Juli spielt er mit der ersten Mannschaft des FC Zürich gegen den FC Basel. Kurze Zeit später durfte er dann seinen ersten Profivertrag unterschreiben.

Tennis: RADO Interclub NLA

09.08.2020
Der TC Seeblick mit dem ehemaligen K+S Schüler Marc-Andrea Hüsler (Matur 2013, aktuelle Nr. 5 des CH-Rankings) gewann den Interclub NLA. Nach den Einzelpartien hatte das Team mit Marc-Andrea noch mit 2:4 zurückgelegen und in den drei Doppelpartien lagen sie jeweils mit einem Satzrückstand zurück. Doch dann drehten die Meister der Jahre 2017 und 2018 alle drei Partien – sie holten sich jeweils den zweiten Satz, das Champions-Tiebreak und somit den erlösenden 5:4-Sieg über den Stadtrivalen Sonnenberg.

Tennis: Junior Champion Trophy

11.07.2020
In der letzten Schulwoche vor den Sommerferien fanden in Bern die Schweizermeisterschaften der Tennisspieler statt. Dylan Dietrich (2.Kl.) gelang eine tolle Woche: er setzte sich im Halbfinal gegen die Nummer 1 seines Jahrgangs durch und verlor erst im Final gegen seinen Trainingspartner. Ein toller Auftakt in sein sportliches Austauschjahr. Bei den Boys U18 gewann der ehemalige K+S Schüler Jeffrey von der Schulenburg souverän in zwei Sätzen 6:2 und 6:3 und ist somit Schweizermeister in der höchsten Juniorenkategorie.

Squash: Schweizermeisterschaften

05.07.2020
Anfang Juli fanden in Uster, mit einem Monat "Corona-Verspätung", die Junioren Schweizermeisterschaft der Squasher statt. In acht Kategorien wurden die neuen Schweizermeister ermittelt, zwei davon besuchen das K+S Rämibühl. Miguel Mathis (3.Kl) dominierte die Konkurrenz in der U19, Louai Hafez (1.Kl) wurde fünfter. Bei den unter 15-Jährigen gewann Lasse Widmer (1.Kl) vor Fabian Seitz aus der Klasse u2.

Wechsel zu Arsenal

05.07.2020
Kaum konnten wir Malin Gut das Maturitätszeugnis überreichen, verabschiedet sie sich ins Ausland. Sie verlässt den Grasshopper Club Zürich und wechselt zum Arsenal Women FC, wo sie im selben Team wie ihre Nationalmannschaftskollegin Lia Wälti spielen wird.

Tanz: Finale des Tanzolymp in Berlin

Februar 2020
Tayane Schurter (2. Kl.) hat sich im Finale des Tanzolymp in Berlin die Sibermedaille ertanzt. Ihre Konkurrenz bestand aus ambitionierten jungen Tänzerinnen aus der ganzen Welt.

Wasserspringen: Swiss Open

24.01.-26.01.2020
Am letzten Januarwochenende fand im Hallenbad Oerlikon das Swiss Open 2020 der Wasserspringer statt. Damian O’Dell (1.Kl.) verpasste ab dem 1m Brett als vierter nur knapp das Podest, ab dem 3m Brett gewann er dann aber die Silbermedaille. Derin Gez (3.Kl.) platzierte sich ebenfalls auf dem 2. Rang in der Kategorie Elite Turm.

Squash: Swiss Junior Open 2019

05.-08.12.2019
Mitte Dezember haben sich Squasspieler aus halb Europa am Swiss Junior Open gemessen. Fabian Seitz (Kl. u2) feierte einen tollen Abschluss seiner Zeit in der U13 Kategorie und gewann das Turnier ohne Satzverlust. Auch Lasse Widmer (1.Kl.) in der Kategorie U15 und Louai Hafez (1.Kl.) bei den Boys U17 dürfen stolz sein auf ihre Top 10 Platzierungen.

Schweizer Meisterschaften Nachwuchs Eiskunstlauf

17.1.2020 - 19.1.2020
Die diesjährigen Schweizermeisterschaften Nachwuchs im Eiskunstlauf fanden im winterlichen Flims statt. Georgij Pavlov (u1) holte sich dabei in der Kategorie U16 die Silbermedaille und Laila Holdener fuhr in der Kategorie U14 auf den 7. Platz.

Volleyball: Alpentrophy in Innsbruck

2./3.1.2020
Anfang Januar misst sich traditionellerweise der Volleyball-Nachwuchs in Innsbruck an der Alpen-Trophy. Im Team des Leistungszentrums Volleyball Zürich mit dabei waren dieses Jahr auch die K+S Schülerinnen Sindi Mico und Noemi Sibo Sapi (beide 1.Kl.), Amélie Lengweiler (2.Kl.) und Alessia Pazin (3.Kl.). Im Final konnten sie sich gegen letztjährigen Dominator, das amerikanische Team Northern Lights, im Tie-Break durchsetzen und gewannen das Turnier.

Volleyball: Alpentrophy in Innsbruck

2./3.1.2020
Dem ersten Turniersieg in der Geschichte der Teilnahmen der Volleyballspielerinnen der Talent School Zürich an der Alpen Trophy wollten die Jungs des nationalen Trainingszentrums Jona in nichts nachstehen. Das Team mit den K+S Schülern Nicolas Steiner (1.Kl.) und Gianluca Ablondi (3.Kl.) gewann ebenfalls das internationale Turnier.

YOG Lausanne: Gina Zehnder entfacht das Olympische Feuer

8.1.2020
Eine grosse Ehre für Gina Zehnder (u2): Als jüngste Schweizer Athletin durfte sie das Olylmpische Feuer entfachen und somit die Youth Olympic Games in Lausanne eröffnen. Wir sind stolz und freuen uns mit ihr über dieses einmalige Erlebnis.

Video

Tennis: Jeffrey von der Schulenburg Platz 8 in der Weltrangliste

06.01.2020
Der Internationale Tennisverband ITF hat heute Nachmittag die erste Juniorenweltrangliste des Jahres 2020 veröffentlicht. Der ehemalige K+S Schüler Jeffrey von der Schulenburg bestätigt, dass für ihn der Weg Richtung Profitennis richtig ist: er belegt als bester Schweizer den achten Platz in der Junioren Weltrangliste

Bestätigung der Teilnahme an der Jugendolympiade in Lausanne

21.12.2019
Gina Zehnder (Kl. u2) und Beda Sieber wurden von Swiss Olympic bzw. Swiss Iceskating definitiv für die Youth Olympic Games in Lausanne selektioniert. Dies ist die vorläufige Krönung ihrer noch jungen Karriere als Paarläufer, starteten doch beide bis 2018 im Einzel.

Nomination für Olympia-Duett

10.12.2019
Von Swiss Artistic Swimming ist Joelle Peschl (5. Kl.) für das Olympia-Duett selektioniert worden! Zusammen mit Vivienne Koch wird sie versuchen, sich für die olympischen Sommerspiele 2020 in Tokyo zu qualifizieren.

Gold an der SM 2020 im Eistanzen

14./15. Dezember 2019
Gina Zehnder (Klasse u2) und Beda-Leon Sieber  haben an der SM 2020 vom 14./15. Dezember 2019 in Biel, souverän gewonnen. Im ersten Programmteil haben sie schon die Führung übernommen und diese dann nicht mehr abgegeben. Gina und Beda haben alle Selektionskriterien für die YOG erfüllt. Jetzt gilt es abwarten auf den Entscheid von Swiss Olympic.

Karate: Premier League in Madrid

30.11./1.12.
Am prestigeträchtigen Karate 1 Premier League Turnier in Madrid kämpfte sich Yuki Ujihara (4.Kl.) bis ins Halbfinal – als erster Schweizer Kata Athlet überhaupt. Mit seinem 15. Rang hat er sich damit hoffentlich auch die Selektion für die Elite EM in Baku gesichert.

Musik: Zürcher Musikwettbewerb 2019

16./17.11.2019
Devrim Özbek (u2) erspielte sich am Klavier einen hervorragenden 1. Preis mit Auszeichnung! Altersgruppe II.

Musik: Zürcher Musikwettbewerb 2019

16./17.11.2019

Salome Steinmann (3. Kl.) gewann auf dem Cello einen 1. Preis am Zürcher Musikwettbewerb 2019. Altersgruppe III.

Musik: Zürcher Musikwettbewerb 2019

16./17.11.2019

Auch die Pianistin Javeline Kryeziu (1. Kl.) erhielt einen 1. Preis für ihr Spiel. Altersgruppe III.

Elite Kurzbahn Schweizermeisterschaften in Neuchâtel

15.-17.11.2019
Die Schwimmer/innen zeigten hervorragende Leistungen und holten sich an der SM mehrere Podestplätze. Tamara Schaad (3. Kl.) gewinnt über 200m Schmetterling Gold. Weitere Medaillengewinner/innen:  Gwendolyn Ewert (3. Kl.) Bronze, Joep Hoogerwerf (4. Kl.) Silber, Tim Hoogerwerf (5. Kl.) 2x Silber, Sinan Rüegg (5. Kl.) Silber und Bronze. Für Sinan bedeutet diese Leistung die Selektion für die Elite EM.

Schweizer Einzelmeisterschaften Judo

16./17.11.2019
Die Judo Schweizer Einzelmeisterschaften finden 2019 in Magglingen statt. Am Wochenende vom 16. / 17. November kämpfen die besten Judoka um die Titel der Landesmeister in den Kategorien U18 / U21 und Elite. Unsere ehemalige Schülerin Gioia Vetterli (Matur 2019) gewann in den Kategorien U21 und Elite bis 70kg den Schweizermeistertitel, ebenso Fabienne Kocher (Matur 2015) in der Elitekategorie bis 52kg. Sarina Buffet (2.Kl.) gewann eine Gold- und eine Silbermedaille, (U18 und U21), Caeden Springer (2.Kl.) eine Goldmedaille (U18).

Karate: Schweizermeisterschaften

16./17.11.2019
Mitte November fanden in Aarberg die Karate Schweizermeisterschaften 2019 statt. Wie bereits 2018 gab’s auch 2919 einen Doppelsieg für Yuki Ujihara (3.Kl.): er wurde Schweizermeister in den Kategorien Kata Male U21 und Kata Male Senior (Elite). Somit hat Yuki einen kleinen Rekord aufgestellt: er ist der erste Schweizer Karateka, der in allen Alterskategorien Schweizermeister wurde: U14 / U 18 / U 21 / Senior (Elite).

Tanz: Youth America Grand Prix in Paris

8.11.2019
Tayane Schurter (2.Kl.) gelang am Youth America Grand Prix in Paris eine ausgezeichnete Top 12 Platzierung in der Kategorie Senior Contemporary.
 

Golf: Junior Matchplay Masters in Lugano

26./27.10.2019
Im Tessin traten die besten sechs Nachwuchs-Spieler pro Alterskategorie in Direktduellen gegeneinander an. Margareta Roos (2. Kl.) und Mick Bernet (4. Kl.) setzten sich in der U18-Kategorie durch und feierten mit diesem Sieg einen erfolgreichen Saisonabschluss.

Badminton: Junioren WM in Kazan

30.9.-13.10.2019
Milena Schnider (4. Kl.) wurde für die JWM in Russland selektioniert. Im Teamwettkampf zeigten sie eine starke Leistung und erreichten am Ende den guten 16. Schlussrang. Im Einzel- und Doppelwettkampf hatte sie Pech bei der Auslosung und musste sich den sehr starken Gegnerinnen geschlagen geben.

Radsport: Radmeisterschaften in Fischingen

Jonathan Rinner (Kl. u1) krönte seine bisherige Saison bei den U13 Schülern mit einem Sieg bei den Schweizer Radmeisterschaften in Fischingen. Auch wenn der offizielle Schweizer Meistertitel erst ab der Juniorenklasse verliehen wird, ist das Rennen bei den Meisterschaften der Höhepunkt für die Nachwuchsathleten in den Schülerklassen. Nach seinem Sieg bei den Schweizer Radmeisterschaften in Fischingen, ist Jonathan nun auch Leader der Schweizer Schülermeisterschaft und darf das gelbe Trikot tragen.

Erfolgreiche Kammermusik Workshops in Buenos Aires

4.10. - 20.10.2019
Unter der Leitung von Daniel Knecht haben unsere Musikerinnen und Musiker eine Studienreise nach Argentinien unternommen, um intensive Kammermusikproben an der Universidad de las Artes zu absolvieren. Dabei wurden sie von Experten südamerikanischer Musik unterwiesen. Die Arbeit mündete in ein Abschlusskonzert in der Sala «Roberto Garcia Morillo». In der zweiten Woche führten Exkursionen nach Salta La Linda, Humahuaca und Jujuy-Tucuman.

Miguel Mathis an den Weltmeisterschaften

Miguel Mathis (3. Kl.) wurde für die U19 Squash WM in Kuala Lumpur (Malaysia) nominiert. Dort unterlag er in der ersten Runde ganz knapp in fünf Sätzen. Danach drehte er aber mächtig auf, gewann alle weiteren Spiele und wurde so zum sogenannten "Plate Winner". Bereits zuvor spielte er in Höchstform und gewann in Köln das U17 European Junior Open. Im Final konnte er sich nach einem harten Kampf durchsetzen. Dieser Sieg zählt zu einem seiner grössten Erfolge seiner bisherigen Karriere.

Hauptrolle: Noa Köhler

28./29. 9. 2019

Ende September durfte Noa Köhler (1.Kl.) die Hauptrolle der Persephone im Tanztheaterstück "Persephone und Demeter" verkörpern (Tanz und Text). Im 2.Teil dieser Aufführung zeigte Noa ein anspruchsvolles Solo, das sie eigens gestaltet und mit Hilfe von Romy Bühler einstudiert hat. Im Laufe der ganzen Vorstellung konnte sie in mehreren Beiträgen vielgestaltig ihr grosses Können und ihre Freude in und am klassischem Ballett und Modern demonstrieren. Bild: oben, links: Noa.

Neue Rankings von Swiss Tennis

Jeweils per Anfang April und Oktober publiziert Swiss Tennis die aktuellen Rankings. Auch dieses Jahr gehören viele unserer aktuellen und ehemaligen Schüler/innen zu den besten Spieler/innen der Schweiz. So ist Marc-Andrea Hüsler (Matur 2011) neu die Nummer 5 der Schweiz. Weitere bemerkenswerte Klassierungen: Henry von der Schulenburg (Matur 2019, Nr. 24), Jeffrey von der Schulenburg (Nr. 33), Daniel Valent (Matur 2014, Nr. 35), Ilias Zimmermann (5. Kl., Nr. 37) und Laurin Aerne (Matur 2019, Nr. 49). Ebenfalls eine N-Klassierung weisen Luc Hoeijmans (4.Kl.), Till Brunner und Dylan Dietrich (beide 2.Kl.) sowie Liv Drolshammer (5.Kl.) auf.

Angelica Moser im WM Final

Angelica Moser (Matur 2016) hat es bis ganz nach oben geschafft, bis in den WM-Final. Die Stabhochspringerin steht in Doha zum ersten Mal in einem WM-Final. Nachdem Angelica die ersten vier Höhen im ersten Anlauf geschafft hatte, überquerte sie im zweiten Versuch die geforderten 4,60 m. Damit verbesserte sie ihre Saisonbestleistung um vier Zentimeter. Die eigene Bestmarke im Freien beträgt 4,61 m.

Rezertifizierung des K+S Gymnasiums Rämibühl

Das K+S Gymansium Rämibühl hat das Label «Swiss Olympic Partner School» für weitere vier Jahre erhalten. Der Dachverband des Schweizer Sport anerkennt damit unsere Anstrengungen, Athletinnen und Athleten ein leistungssportfreundliches Umfeld zu bieten. Wir freuen uns über diese Auszeichnung und nehmen sie als Auftrag, weiterhin optimale Bedingungen für sportlich, aber auch musikalisch und tänzerisch aussergewöhnlich begabte Jugendliche zu schaffen.

Eiskunstlauf: Dreitannencup in Olten

Als erster Swisscup der Saison 2019/20 stand Ende September der Dreitannen Cup in Olten auf dem Jahresprogramm der Eiskunstläufer. Georgi Pavlov aus der Klasse u1 zeigte, dass er schon zu Beginn der Saison gut in Form ist und belegte in der Kategorie Nachwuchs Knaben den 2. Rang.

Konzerte in Georgien

Alexander Sahatci (Kl. u2) ist aufgrund seiner grossartigen Erfolge an zahlreichen internationalen Klavierwettbewerben eingeladen worden, Teil eines Jubiläums-Benefizkonzertes Ende Oktober 2019 in Tiflis zu sein. Anlass ist das zehnjärige Jubiläum des Vereins „Vivace“, gleichzeitig blickt UNICEF Schweiz auf eine 60-jährige Geschichte zurück und die Schweizerische Vertretung in Tiflis eröffnet ihr neues Botschaftsgebäude.  Neben einer hochrangigen Vertretung von Politikern aus der Schweiz und Georgien haben auch mehrere TV Stationen und Zeitungen/Zeitschriften zugesagt, den Event medial zu begleiten.

Karate: Yuki Ujihara unschlagbar

Mitte September fand in Luxembourg das internationale Karateturnier Lions Cup statt. Yuki Ujihara (3.Kl.) konnte seine beiden Titel vom letzten Jahr erfolgreich verteidigen und gewann in seiner Alterskategorie wie auch bei der Elite (Senior) Gold. Eine Woche vorher, am letzten Swiss Karate League Turnier in Neuchâtel, holte Yuki in den Kategorien U21 und Senior ebenfalls den 1. Rang. Sein grosses Ziel ist es nun, auch an der Schweizermeisterschaft Mitte November den Titel bei den Senior zu verteidigen und bei den U21 zu holen.

Top Ten Platzierung für Louis Guignard

Im italienschen Brixen fanden Ende September die Jugend-Europameisterschaften im Bouldern statt. In verschiedenen Kategorien nahmen total 282 Jugendliche aus 30 Ländern teil, darunter auch die K+S Schüler Louis Guignard (1.Kl.) und Anja Köhler (2.Kl.). Louis zeigte besonders eindrücklich, dass er zu den besten Boulderern Europas gehört: Er klassierte sich auf Rang neun und erreichte somit das beste des Resultat des Schweizer Teams. Auch Anja darf stolz sein auf ihre Leistung, sie wurde Sechzehnte von insgesamt 56 Teilnehmerinnen.

Einsatz in der Ersten Mannschaft FCZ

Silvan Wallner (4.Kl.), Mitglied des U18 Teams des FC Zürich und der U18 Nationalmannschaft, kam am 7. September erstmals zu einem Einsatz über die ganze Spielzeit in der Ersten Mannschaft des FCZ (Testspiel gegen den Erstligisten FC Wettswil-Bonstetten). Gleichentags hatte er 65 Minuten gegen Thun mit der U18 absolviert und dabei noch das 1:0 erzielt!

Turniersieg am Championnat de Suisse Centrale

An der Zentralschweizer Meisterschaft, welche im deutschen Kandern ausgetragen wurde, setzte sich Margareta Roos (2.Kl.) im Frauenturnier durch. Nach den ersten beiden Runden lag sie mit zwei Schlägen Rückstand noch auf Platz zwei, spielte danach eine tolle Schlussrunde und siegte am Ende mit drei Schlägen Vorsprung.

Gesamtsieg an der Helsinki Trophy

Gina Zehnder (u2) und Beda-Leon Sieber holten sich an der Helsinki Trophy vom vergangenen Wochenede den Gesamtsieg in der Kategorie Junioren. Nach dem ersten Wettkampftag lagen die Eistänzer noch auf dem 3. Platz - am zweiten Tag gelang ihnen aber eine perfekte Kür und sie holten sich somit den verdienten Gesamtsieg. 

Italian U16: Marc Keller in den Top 10

Auf dem bekannt schweren Platz von Biella zeigte Marc Keller (1.Kl.) eine starke Leistung. Der Schweizer Junior klassiert als U14 Junior sich im internationalen Feld auf Platz acht. Somit gehört er zu den besten U16 Golfern Europas. Auch der Nationaltrainer, Marc Châtelain, lobt Marc: «Das Resultat ist höchst erfreulich, Marc kann im nächsten Jahr beim U-16 Turnier ja nochmals antreten». 

Toller Erfolg an der Helsinki Trophy

Milla O'Brien (u1) und Laurin Wiederkehr konnten am Wochendene vom 7./8. September 2019 einen tollen Erfolg an der Helsinki Trophy feiern. Die Eistänzer starteten in der Kategorie Nachwuchs. Sie belegten nach dem ersten Tag noch den 3. Rang, konnten dann aber die Kür für sich entscheiden. Im Total reichte es zwar nicht ganz nach oben - aber sie holten sich den ausgezeichneten 2. Schlussrang.

Sportklettern: Jugend Weltmeisterschaften

Direkt anschliessend an die Weltmeisterschaften der Elite starteten in Arco (ITA) die Weltmeisterschaften der Nachwuchskletterer. Athletinnen und Athleten aus 49 Ländern massen sich in den Disziplinen Bouldern, Lead und Speed, auch eine Combinations-Rangliste wurde erstellt. Mit dabei waren auch die beiden K+S Schüler Anja Köhler und Louis Guignard. Beide konnten tolle Erfahrungen sammeln und dürfen stolz sein auf ihre Resultate, haben sie sich doch in allen drei Sparten in der vorderen Tabellenhälfte platzieren können.

Petra Klingler holt Ticket für Olympia

Petra Klingler (Matur 2012) hat an den Weltmeisterschaften der Sportkletterer im japanischen Hachioji als eine von acht Athletinnen direkt die Qualifikation für Tokyo 2020 geschafft. Im Combined-Final startete Petra im Speed mit neuem Schweizer Rekord sowie einer neuen persönlichen Bestleistung, und da im Bouldern nur wenig für ein Top fehlte, stand nach dem Lead fest, dass Petra definitiv nächstes Jahr in Tokio starten darf.

Triathlon-Schweizermeisterschaften Junioren

In Nyon zeigten sich die  K+S Schülerinnen und Schüler Mitte August in Topform. Zara Klante (1. Kl.) gewann die Bronzemedaille, während Fabio Nauer (3. Kl.) das Podest als Vierter knapp verpasste. Von den ehemaligen K+S'lern sicherte sich bei der U23 Fabian Meeusen (Matur 2017) die Goldmedaille, während Jasmin Weber (Matur 2016) sich in der gleichen Kategorie über die Silbermedaille freuen konnte.

Turniersiege und WM-Teilnahme

Miguel Mathis (3. Kl.) zeigte sich diesen Sommer in hervorragender Form. Er gewann im Juni das Italian Junior Open in Riccione und war auch beim European Junior Open in Köln anfangs Juli siegreich. So qualifizierte er sich für die Junioren WM in Kuala Lumpur (Indonesien). Dort verlor er zwar sein erstes Spiel ganz knapp in fünf Sätzen, gewann aber anschliessend das Verlierertableau.
Ebenfalls in Kuala Lumpur fand die U19 Team WM der Frauen statt. Das Team mit Cassandra Fitze (5. Kl.) belegte den sehr guten 7. Schlussrang.

Junioren Europameisterschaften Dressur

An den Ende Juli stattfindenden Europameisterschaften der Nachwuchs-Dressurreiter im italienischen San Giovanni in Marignano überzeugten die Schweizer Junioren-Reiterinnen mit hervorragenden Leistungen, die mit dem 4. Rang in der Teamwertung belohnt wurden. Tallulah Nater (2. Kl.) und Renée Stadler (3. Kl.) konnten beide überzeugen und hielten dem Druck stand, kein Streichresultat liefern zu dürfen. In der Einzelwertung gelang Renée die Qualifikation für die Kür, sie belegte am Ende den sehr guten 13. Rang.

Olympia-Limite für Lisa Mamié

Olympia-Limite für Lisa Mamié

An ihrer ersten Teilnahme an Weltmeisterschaften auf der 50-m-Bahn bei der Elite hat die ehemalige K+S Schülerin Lisa Mamié (Matur 2018) Mitte Juli zwar die Finalqualifikation um Hundertstelsekunden verpasst, hat aber im ersten Anlauf die Limite für die Olympischen Spiele in Tokio im Sommer 2020 erfüllt.

Schweizermeisterschaften im Wasserspringen

Schweizermeisterschaften

Die Sommer Schweizermeisterschaften im Wasserspringen fanden Mitte Juli in Tenero statt. Am umfangreichen Wettkampfprogramm mit 31 Wettkämpfen für die Kategorien Junioren D, C, B und A vom 1m und 3m-Sprungbrett und von der 5m-Platform sowie die Synchronspringwettkämpfe vom 3m für die Junioren und die Elite gab es 147 Starts von Springerinnen und Springern aus 7 Clubs. Mit fünf Goldmedaillen gehörte Damien O’Dell (Kl. u2) zu den erfolgreichsten Athleten.

Comen Cup 2019

Am Comen Cup (1. bis 4. August 2019) nahmen rund 200 Athletinnen und Athleten aus 21 Nationen teil. Mit dabei im Schweizer Team war auch die K+S Schülerin Sophie Müntener (Kl. u2). Am letzten Tag des Mediterranean Artistic Synchronized Swimming Cups, der inoffiziellen Weltmeisterschaft der 13- bis 15-Jährigen, haben die Schweizer Nixen ein letztes August-Feuerwerk gezündet: Die Abgesandten von Artistic Swimming gewannen in der Teamkür die Bronzemedaille der Comen-Wertung. Ein vielversprechendes Ergebnis und eine gelungene Hauptprobe auf die in drei Wochen in der Slowakei stattfindende Jugend-WM.

Junior Champion Trophy 2019

Mitte Juli spielten im Tessin die besten Tennis-Junioren der Schweiz um den Titel des Schweizermeisters. In der Königskategorie bei den Boys U18 schaffte Ilias Zimmermann (4. Kl.) die grosse Überraschung: Er schaffte es, den jüngseten Schweizer Davis-Cup-Spieler, Jérôme Kym, im Endspiel zu bezwingen. Ilias verdiente sich die Goldmedaille mit einer ganz starken Turnierwoche: Bis zum Titel gab er keinen einzigen Satz ab. Auch Till Brunner (1. Kl.) gelang eine sehr gute Woche: Er musste sich im Halbfinal in der U16 erst dem späteren Schweizermeister geschlagen geben. Im Doppel gewann Till das Finalspiel gegen seinen Klassenkollegen Ioannis von Meyenburg.

1. Preis in Paris

19. 8. 2019

Deborah Schmid (1. Kl.) hat an der "1ère Edition du Concours de Flûte de Paris“ einen 1. Preis erspielt. Aus über 300 Bewerberinnen und Bewerbern aus zahlreichen Ländern wurden lediglich deren 35 zugelassen. Deborah startete in der Kategorie “Jeune Flûtiste" (U18). Im Finale hat Deborah  grosse Nervenstärke bewiesen und sich mit dem Concertino g-moll von Johann Wilhelm Wilms (1772-1847) den 1. Preis erspielt. Am Abend fand in der Kirche Saint-Germain-des Prés in Paris dann das Preisträgerkonzert statt.

Handball
Juniorinnen so gut wie noch nie

Die Schweizer U17 Handball Nationalmannschaft setzte sich im Final der EHF Championship in Georgien gegen Serbien klar mit 35:27 durch. Als Finalsieger gewinnen die Schweizerinnen nicht nur dieses Turnier, sondern sie steigen auf die Stufe EHF EURO auf – in zwei Jahren dürfen damit beide Nationalmannschaften (U17 und U19) an der EM-Endrunde starten. Zu diesem Erfolg hat auch die K+S Schülerin Emma Bächtiger (2. Kl.) beigetragen.

 

Artistic Swimming: Weltmeisterschaften in Gwangju

Die Spannung war gross, als die Schweizer Artistic Schwimmerinnen nach einem zweiwöchigen Vorbereitungslager Ende Juli nach Gwangju (Südkorea) reisten. Das junge Team mit den K+S Schülerinnen Alyssa Thöni, Joelle Peschl (beide 5. Kl.) und Mila Egli (3. Kl.) hielt dem grossen Druck stand. Ihre technische Kür wurde mit 81,706 Punkten belohnt, die bisher beste Bewertung! Nur um ein Haar verpassten die Schweizerinnen damit den Finaleinzug und klassierten sich hinter Israel und vor Weissrussland auf dem 13. Rang. Auch in der freien Kür knackte das Team die 80-Punkte-Marke. Mit 81.566 Punkten schwammen sie auf den 14. Rang von insgesamt 27 Teams.

Schullaufführung des Opernhauses Zürich

Die Tänzerinnen und Tänzer der Ballettschule für das Opernhaus Zürich nahmen Ende Juni das Publikum mit auf eine wunderbare Reise durch verschiedene Länder. Mit einem Querschnitt durch das klassische und moderne Tanzrepertoire beeindruckten sie die Anwesenden im Opernhaus. Dank spannenden Choreografien, einer unglaublichen Präzision und gespürter Freude am tänzerischen Ausdruck versetzten Ea De Windt, Caterina Dütschler und Adia Nobs (alle Kl. u1), Russell Stampfli (Kl. u2), Tayane Schurter (1. Kl.) Ayumi Kato, Gioia Stehli, Natalie Gotsmann und Joëlle Hofmann (alle 2. Kl.), Blanca Illi (3. Kl.), Chloé Szwarc, Lina De Windt, Amina Fecker und Lisbeth Haldemann (4. Kl.) sowie die Maturandin Liza Bachmann das Publikum in Staunen.

Jugend Schweizermeisterschaften

In Basel bei der JSM trumpften Mitte Juli die Schwimmerinnen und Schwimmer des K+S Rämibühl gross auf. Mehrere Goldmedaillen gewannen Gwendolyn Ewert (3. Kl.), Eva Geilenkirchen (3. Kl.) und Tamara Schaad (3. Kl.). Ebenfalls mehrfach auf dem Podest standen Joep Hoogerwerf (4. Kl.) und Marianne Müller (4. Kl.), eine Medaille konnten sich zudem Alyssa Blumenthal (Kl. u2.) und Jakob Grundbacher (4. Kl.) sichern.

European Youth Olympic Festival in Baku

Julia Ulmann (1. Kl.), Miriam Wolfrum (2. Kl) und Quirin Rusch (2. Kl.) hatten die strenge Selektion für die EYOF geschafft.  Quirin hatte am zweiten Tag des EYOF (21. bis 27. Juli 2019) seinen grossen Auftritt über 100 Freistil. Er qualifizierte sich zuerst mit einer Super-PB  für die Halbfinals am Nachmittag, verpasste dann den Final um winzige zwei Hundertstelsekunden. Auch über 50 und 200 Freistil qualifizierte sich der Schwimmer fürs Halbfinale, verpasste aber die Finalteilnahme. Julia und Miriam sind solide Rennen geschwommen und konnten wertvolle Erfahrungen an einem Grossanlass sammeln.

Schweizermeisterschaften und Junior Tour Event

Margareta Roos (2. Kl.) zeigte sich weiter in bestechender Form und belegte im Juli an der U16 SM in Limpachtal den zweiten Platz, nur einen Schlag hinter der Siegerin. Anfangs August gewinnt Margareta zudem in der Turnierserie der Junior Tour Events das 4. Turnier in der Kategorie U16/U18 und wird dadurch ins World Amateur Golf Ranking aufgenommen.

Schweizermeisterschaften Dressur

Tallulah Nater (1. Kl.) zeigte Ende Juni in Basel einen hervorragenden Wettkampf und gewann den Schweizermeistertitel bei den Junioren. Sie entschied alle drei Wertungsprüfungen souverän für sich. Auch Renée Stadler (2. Kl.) gelangen sehr gute Prüfungen, sie wurde mit der Bronzemedaille belohnt. Beide Reiterinnen wurden für die EM selektioniert und dürfen die Schweiz Ende Juli bei diesem Grossanlass vertreten.

Finnish International Junior Championship

Im finnischen Vierumäki spielte Margareta Ross (1. Kl.) gross in den letzten Junitagen auf und holte sich in der U16 Kategorie den hervorragenden 2. Rang. Sie musste sich erst in der letzten Runde einer Finnin geschlagen geben. Margareta war die Beste von insgesamt 13 teilnehmenden Schweizer/innen.

Sommer Schweizermeisterschaften

Ende Juni fanden in Lancy die Sommer SM auf der langen Bahn statt. In den Einzelrennen gewannen folgende K+S Schülerinnen und Schüler eine Medaille: Gwendolyn Ewert (3. Kl.) Bronze, Marianne Müller (4. Kl.) Silber und Bronze und Jakob Grundbacher (4. Kl.) ebenfalls Silber. Miriam Wolfrum (2. Kl.), Eva Geilenkirchen (3. Kl.), Gwendolyn Ewert (3. Kl.) und Marianne Müller (4. Kl.) schwammen in den Staffelrennen äusserst erfolgreich und gewannen mehrere Medaillen.

Eidgenössisches Turnfest 2019
Toller Erfolg für Sofia Amsler

Sofia Amsler (u2) gewinnt Bronze in der Kategorie Junioren Einzel P5 und Gold in der Gruppenübung G2 mit 5 Bällen. Sofia bestätigt ihre an den Schweizer Meisterschaften gezeigte starke Leistung und nimmt stolz zwei ETF-Medaillen entgegen: In der höchsten Junioren Kategorie P5 steigt die Turnerin zum 3. Rang im Mehrkampf auf und wird mit der Bronzemedaille belohnt. In der Kategorie Gruppe Jugend G2 erreicht Sofia mit ihren Kolleginnen aus dem RLZ Zürich den ersten Rang.

Schweizermeisterschaften Junioren

Am 1./2. Juni 2019 gewann Ian Raubal (3. Kl.) an den Schweizer Meisterschaften der Junioren in Zuchwil die begehrteste Trophäe im Mehrkampf in der höchsten Kategorie der Junioren. Zudem errang er Silber an den Ringen und am Barren sowie Bronze am Pferd. Der ein Jahr jüngere Alan Laasner (2.Kl) belegt den guten 13. Platz im Mehrkampf.

Team WM und EM der Junioren

Mitte Juni konnte Mick Bernet (4. Kl.) an der Team-WM in Japan teilnehmen. Die Qualifikation für die WM war eine grossartige Leistung und kam überraschend. Sie belegten im sehr starken Teilnehmerfeld den guten 13. Rang.
Mitte Juli nahm Mick ausserdem an der Team-EM teil. Sie spielten ein solides Turnier und klassierten sich auf dem 8. Rang.

Jugendeuropameisterschaften in Kazan

Tamara Schaad (3. Kl.), Quirin Rusch (2. Kl.) und Joep Hoogerwerf (4. Kl.) konnten sich für die JEM qualifizieren und reisten Anfang Juli nach Russland. Tamara schwamm über 200 Schmetterling mit persönlicher Bestzeit in die Halbfinals und belegte am Ende den sehr guten 14. Rang. Quirin erreichte mit der 4x200 Freistil-Staffel den Final, bei dem sie auf den hervorragenden 7. Rang schwammen. Joep gelangen gute Rennen, über 100 Rücken schied er trotz persönlicher Bestzeit im Vorlauf aus.

Jugendeuropameisterschaften in Prag

 

Mila Egli, Emma Grosvenor, Alissa Weibel (alle 3. Kl.) und Tessa Zollinger (4. Kl.) wurden für die Ende Juni stattfindende JEM in Prag selektioniert. Im starken Teilnehmerfeld zeigten sie eine sehr gute Leistung und wurden im Team Free mit 79.4732 und im Team Tech mit 81.8333 Punkten belohnt. In beiden Disziplinen erreichte das Synchronschwimmteam den sehr guten 7. Rang.

Hungarian Open

Die jüngeren Synchronschwimmerinnen nahmen Ende Juni am Hungarian Open in Budapest teil. Emma Furrer (2. Kl.) erreichte mit dem U15 Team den tollen 2. Rang. Bei den Figuren schlug sie sich ebenfalls gut und klassierte sich auf dem 31. Rang.

EM-Bronze für Nicolas Müller

Der ehemalige K+S Schüler Nicolas Müller (Matur 2009) sorgte in Bukarest für den ersten Schweizer Medaillengewinn in der Geschichte der Squash-Europameisterschaft. Der 13-fache Schweizer Meister, in der Weltrangliste die Nummer 28, wurde im Spiel um Platz 3 seiner Favoritenrolle gerecht und schlug den Ungarn Farkas Balazs 13:11, 11:7, 11:4. Damit holte Müller in der rumänischen Hauptstadt Verpasstes aus vergangenen Jahren nach. Bereits 2011 und 2017 hatte der Junioren-Europameister von 2007 den Sprung in die EM-Halbfinals geschafft, musste sich aber jeweils mit dem unliebsamen 4. Rang begnügen.

Jonathan Rinner: Erfolgreiche Saison im Radsport

Jonathan Rinner (Klasse u1) krönte seine Saison bei den U13 Schülern mit einem Sieg bei den Schweizer Radmeisterschaften in Fischingen. Auch wenn der offizielle Schweizer Meistertitel erst ab der Juniorenklasse verliehen wird, ist dieses Rennen der Höhepunkt für die Nachwuchsathleten in den Schülerklassen. Nach seinem Sieg in Fischingen ist Jonathan nun auch Leader der Schweizer Schülermeisterschaft und darf das gelbe Trikot tragen.